1000km - Bewegung, 1000km - an der frischen Luft, 1000km - Sport. Mit einer nicht alltäglichen Idee warteten die Trainer der E-Junioren im März für Ihre Fußball-Kinder auf. Coronabedingt ist leider weiterhin kein normaler Trainings- oder gar Spielbetrieb zulässig. Daher wurde pünktlich zum 1. März die 1000km-Challenge ins Leben gerufen. Challenge ist der neue Begriff für Herausforderung, ja auch da sind wir auf dem aktuellen Stand der Dinge.

Unter dem Motto "Wir sind ein Team - Hoch vom Sofa und raus an die frische Luft", wurde das Ziel ausgerufen, sich als Mannschaft im März 1000km an der frischen Luft zu bewegen. Ob Fahrrad, Wandern, Roller, Inline-Skater, Joggen - alles war erlaubt und dank des neuerlichen Wintereinbruchs Ende März konnten sogar noch einige Ski-Kilometer zur Gesamtstrecke addiert werden.

Alle Spieler, Geschwisterkinder und Trainer hatten die Möglichkeit Ihre Kilometer einzureichen. So kamen in Summe stolze 1508 Kilometer zusammen!

Woher wir das so genau wissen? Alle Kilometer wurden zeitnah in die WhatsApp-Gruppe geschrieben und anschließend fleißig und genau dokumentiert.

Und wer hat die meisten Kilometer zurückgelegt? Zu Beginn gab es von den Trainern die Idee die ersten 3 Plätze zu prämieren. Die Kinder aber haben sich bewusst nicht dafür entschieden, sondern wollten die Teamleistung als Mannschaft vollbringen. „Jeder Kilometer ist da wichtig und es ist egal ob jemand 3 oder 30 zurückgelegt hat" - so Coach Schettler.

Diese Einstellung der Kinder hat uns als Trainerteam neben der zurückgelegten Strecke sicherlich am meisten stolz gemacht. Sport ist eben mehr als nur körperliche Betätigung, sondern erfüllt auch eine wichtige Rolle in der sozialen Entwicklung der Jugendlichen.

Wir wünschen uns an dieser Stelle ebenso viel Kreativität von den zuständigen Sportfachverbänden und Vereinsleitungen. Notwendige Trainings- und Hygienekonzepte liegen seit Beginn der Pandemie in den Vereinen vor. 

Wir hoffen, dass mit dem schönen Wetter im ersten Schritt wieder Trainingsbetrieb im Freien in Kleingruppen möglich wird. 



Foto: M.Schettler


Seite bearbeiten
2 4 0 1 1 7